Werner Mauss in der Internationalen Presse  

en es fr it
Druckversion
Textgröße
 

Der Grund für diese Homepage ist: Aufklärung gegen Desinformation !

 

Jahresrückblick: 21. Mai ...

RZ (Rheinzeitung) Nr. 300  28.12.1998
 
14. Mai: Der Untersuchungsausschuss „Sondermüll“ wittert brisanten Unrat. Ein Referent von Umweltministerin Klaudia Martini soll Zeugen der Sonderabfallgesellschaft SAM Protokolle zugespielt haben. Die CDU fordert wegen „Geheimnisverrats“ Martinis Rücktritt. Sie bestreitet jede Beteiligung. Ausschuss-Fazit: SAM-Strukturen werden gestrafft. Martini gibt im Dezember den Vorsitz im SAM-Aufsichtsrat ab.

 

17. Mai: Das 50-Millionen-Projekt „Erlebniswelt“ wird am Nürburgring eröffnet.

 

21. Mai: Geheimagent Werner Mauss darf mit seiner Frau Kolumbien verlassen. Die Justiz billigt ihm eine „humanitäre Mission“ beim Versuch zu, eine von der kommunistischen Guerilla entführte Deutsche zu befreien.

Seither will er mit deutschen Bischöfen Frieden in Kolumbien stiften.

 



Mit freundlicher Genehmigung des Verlages www.rheinzeitung.de

Zum Seitenanfang springen