Werner Mauss in der Internationalen Presse  

en es fr it
Druckversion
Textgröße
 

Der Grund für diese Homepage ist: Aufklärung gegen Desinformation !

 

Werner Mauss 1968 kam er in den Kreis

Wochenspiegel 03.06.1998 

 

Erfolge machten ihm zum Millionär

Seit den 70er Jahren ist der gelernte Diplom-Landwirt aus Essen als „Spürnase“ bei Firmen und Regierungen begehrt

 

Cochem-Zell (zen). Als Werner Mauss im Jahre 1963 in Essen ein kleines Büro eröffnete und im Auftrag von Ehefrauen untreuen Männern nachspionierte, dachte niemand daran, dass dieser unscheinbare Privatermittler einmal einer der weltweiten bekanntesten und erfolgreichsten, gleichfalls aber auch sagenumwitternsten Agenten wird. Mit dem Erfolg kam für Mauss auch der Wohlstand. Der ehemals bescheiden lebende „Ruhrpottler“, mauserte sich mit der Zeit zu einem der wohlhabendsten Männer im Kreis Cochem-Zell mit großer Villa, Privatzoo und Reitanlage. Der erlernte Beruf von Mauss ist Landwirt. Die Liebe zur Natur und insbesondere zu Pferden, habe ihn seinerzeit auch in den Hunsrück verschlagen. Das war 1968. Damals kaufte er einen Rohbau mit 40000 Quadratmeter großem Grundstück. Preis: 100.000 Mark. Da Mauss seinerzeit noch nicht genügend Geld hatte, finanzierte eine Versicherung den Kauf. 10.000 Mark zahlte er sofort, den Rest finanzierte die Versicherung mit vier Prozent Zinsen.


Von dem Hunsrückort aus steuerte Mauss dann seine internationalen Einsätze. Den ersten verdeckten Einsatz, so erinnert sich Mauss noch sehr genau, war die „Lösung eines Wirtschaftsfalles“. Von einem Firmenchef aus dem Ruhrgebiet war er angeheuert worden. Diesem war von einem Mitarbeiter ein Patent gestohlen worden.
Der Mitarbeiter hatte das Patent einer Firma in Österreich verkauft, die damit auch schon viel Geld verdiente. Mauss musste beweisen, dass das Patent gestohlen war. Vier Wochen brauchte er dafür. Von dem Firmenchef wurde er mit einem Honorar von mehreren hunderttausend Mark fürstlich entlohnt.


Doch wertvoller als das Honorar war die Werbung, die der Firmenchef in der Zukunft für Mauss machte. Sie sorgte in der Folgezeit immer wieder für neue Industrie-Aufträge....



Mit freundlicher Genehmigung des Wochenspiegel SW Verlages www.wochenspiegellive.de

Zum Seitenanfang springen